skip to Main Content

Konzert des Alphornensembles Weimar Musik für Alphörner, Waldhörner und Gemshörner

Wann:
27. Mai 2017 um 21:00
2017-05-27T21:00:00+02:00
2017-05-27T21:15:00+02:00
Wo:
Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Humboldtstraße 11
99423 Weimar
Deutschland
Preis:
Es gelten die Preise der Museumsnacht

Musik für Alphörner, Waldhörner und Gemshörner

Zur Langen Nacht der Museen lässt das Alphornensemble Weimar ab 21.00 Uhr den Museumshof erklingen…

Das Alp­hor­n­en­sem­ble Wei­mar besteht seit 1995, als sich die drei Hor­nis­ten Ste­phan Katte, Ralf Lud­wig, Jens Prib­ber­now und der Tubist Daniel Hart­mann ihre Instru­mente aus Fich­ten des Thü­rin­ger Wal­des selbst anfer­tig­ten.
Seit­dem wur­den zahl­rei­che Kon­zerte in ganz Deutsch­land, zum Teil mit Orgel, gestal­tet. 2002 erfolgte das Debüt im Hei­mat­land des Alp­horns, der Schweiz, 2005 gab es zwei gefei­erte Kon­zerte in den ita­lie­ni­schen Dolo­mi­ten.

Doch las­sen die Musi­ker auf ihren 4,30m lan­gen Instru­men­ten nicht nur folk­lo­ris­ti­sche, an ein bestimm­tes Hus­ten­bon­bon erin­nernde Wei­sen erklin­gen, son­dern beson­ders baro­cke Kom­po­si­tio­nen.

Zudem wur­den bereits meh­rere Werke eigens für die­ses Ensem­ble kom­po­niert bzw. arran­giert (Wolf-Gün­ther Lei­del, Man­fred Schlen­ker, Ste­phan Katte).
Opti­sche wie akus­ti­sche Abwechs­lung ver­spre­chen selbstan­ge­fer­tigte Gems­hör­ner-Flö­ten­in­stru­mente aus dem Horn des nami­bia­ni­schen Watussi-Rin­des. Abge­run­det wird das Pro­gramm durch klas­si­sche Horn­li­te­ra­tur auf „ganz nor­ma­len“ sowie his­to­ri­schen Wald­hör­nern.

Seit 1999 berei­chert Georg Bölk, Solotu­bist der Staats­ka­pelle Wei­mar, das Ensem­ble. Er spielt nun im Wech­sel mit sei­nem ehe­ma­li­gen Schü­ler Daniel Hart­mann.
2005 erschien zum 10jährigen Jubi­läum die CD des Ensem­bles : Musik und Natur – Musik für Alp­hör­ner und Gems­hör­ner beim Label Gutingi.

Alp­hor­n­en­sem­ble Wei­mar

 

×Close search
Suche