skip to Main Content
Okt
2
Di
Ferienveranstaltung „Tatort Museum : Archäologische Spurensuche“ @ Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Okt 2 um 10:00 – 12:00 @ Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens

Tatort Museum : eine Archäologische Spurensuche

Die Kin­der sind zu einer wis­sens­wer­ten Ent­de­ckungs­tour durch die Stein­zeit ein­ge­la­den, bei der im Museum Spu­ren aus ur- und früh­ge­schicht­li­chen Zei­ten „ermit­telt“ wer­den.
Auf die Gewin­ner war­ten kleine Preise !

Die Quiz­ver­an­stal­tung rich­tet sich an Schü­ler zwi­schen 8 und 12 Jah­ren.

Eine Anmel­dung ist erfor­der­lich !

 

Okt
9
Di
Abendvortrag – Bewegte Zeiten. Die Berliner Ausstellung zur Archäologie in Deutschland @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)
Okt 9 um 19:30 – 21:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)

Dr. Ben­ja­min Wehry, Ber­lin

Zum Euro­päi­schen Kul­tur­er­be­jahr 2018 fin­det in Ber­lin die Aus­stel­lung „Bewegte Zei­ten. Archäo­lo­gie in Deutsch­land“ statt, die vom Museum für Vor- und Früh­ge­schichte der Staat­li­chen Museen zu Ber­lin in Koope­ra­tion mit dem Ver­band der Lan­des­ar­chäo­lo­gen in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land e. V. aus­ge­rich­tet wird. Der Vor­trag bie­tet einen Rund­gang durch die The­men­fel­der der Aus­stel­lung, die seit jeher das Zusam­men­le­ben in Europa präg­ten : Mobi­li­tät des Men­schen, Waren­aus­tausch, Konf likte unter­ein­an­der und geis­tige Inno­va­tio­nen. Der Vor­trag blickt mit dem Ber­li­ner Kura­tor Dr. Ben­ja­min Wehry hin­ter die Kulis­sen und beleuch­tet die Zusam­men­hänge zwi­schen dem Expo­nat, sei­ner archäo­lo­gi­schen Bedeu­tung und der musea­len Prä­sen­ta­tion in der Aus­stel­lung.

Okt
10
Mi
Ferienveranstaltung – „Spieglein, Spieglein an der Wand…“ @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Okt 10 um 10:00 – 11:45 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Ferienveranstaltung - „Spieglein, Spieglein an der Wand…“ @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens | Weimar | Thüringen | Deutschland

„Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand…“

Schü­ler ab 10 Jah­ren sind herz­lich zu einer Muse­ums­tour ein­ge­la­den, die zu Fun­den kost­ba­rer Schmuck­stü­cke der Völ­ker­wan­de­rungs­zeit führt. Sie ver­ra­ten Inter­es­san­tes aus dem Leben unse­rer Vor­fah­ren.
Im Anschluss kön­nen hand­ge­fer­tigte Ton­per­len sel­ber bemalt und zu einer Kette gefä­delt wer­den.

Eine Anmel­dung ist erfor­der­lich !

Okt
13
Sa
Archäologische Wanderung um das Schloss Ettersburg @ Schlosshof Ettersburg
Okt 13 um 10:00 – 12:30 @ Schlosshof Ettersburg

Archäologische Wanderung um das Schloss Ettersburg

Schloss Etters­burg, Jagd­schloss der Wei­ma­rer Fürs­ten und Musen­hof Anna Ama­lias, ist als Klas­si­ker­stätte und archi­tek­tur­his­to­ri­sches Kleinod all­seits bekannt. Aber wer weiß schon von den hier noch ver­bor­ge­nen Wall­an­la­gen und dem alten Augus­ti­ner­chor­her­ren­stift ?

Begin­nend am Schloss­hof führt die Rund­wan­de­rung zu den archäo­lo­gi­schen Denk­ma­len auf dem Etters­berg.

Abseits der Wege „erwan­dern“ wir durch natur­na­hes Gelände Boden­denk­male wie Wälle und Grä­ben, die in der Regel nur für fach­li­che Insi­der zu erken­nen sind. Sie erfah­ren Inter­es­san­tes zur frü­hes­ten Besied­lung des Etters­ber­ges, die hoch­mit­tel­al­ter­li­che Burg­an­lage und zu den his­to­ri­schen Bezü­gen.

Fes­tes Schuh­werk und wet­ter­feste Klei­dung sind erfor­der­lich !

Blick auf Schloss Etters­burg von der gegen­über­lie­gen­den Wall­an­lage Brunft­hof (Foto : Th. Gras­selt, TLDA, Wei­mar)

 

 

Okt
20
Sa
Öffentliche Führung „Tief ins Glas geschaut…“ @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Okt 20 um 15:00 – 16:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens

Glas­per­len­frag­ment (Foto : H. Arnold)

Seit jeher fas­zi­nie­ren Glä­ser die Men­schen durch ihre Far­ben und For­men. Mit moder­nen che­mi­schen Metho­den kön­nen heute die Geheim­nisse der Far­ben der Glä­ser ent­schlüs­selt wer­den. Die Zusam­men­set­zung der Glä­ser gibt Auf­schluss dar­über, woher die Glä­ser stam­men. Die Füh­rung mit Dr. Oli­ver Mecking (Wei­mar) nimmt Sie mit zu beson­de­ren uralten glä­ser­nen Aus­stel­lungs­stü­cken und erläu­tert, wie moderne natur­wis­sen­schaft­li­che Metho­den Ant­wor­ten zur Tech­no­lo­gie und zur Her­kunft der Glä­ser geben kön­nen.

Nov
13
Di
Abendvortrag – Unbekannt – Überwuchert – Überformt – Erhalten. Pfalzen(-Forschung) in Sachsen-Anhalt @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)
Nov 13 um 19:30 – 21:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)

Prof. Dr. Ste­phan Freund, Mag­de­burg

Im 10. Jh. befand sich auf dem Gebiet des heu­ti­gen Sach­sen-Anhalt die zen­trale Königs­land­schaft des mit­tel­al­ter­li­chen Rei­ches. Min­des­tens 37 Orte gel­ten als könig­li­che Auf­ent­halts­orte. Die genauen Stand­orte eini­ger der ehe­ma­li­gen Königs­pfal­zen sind z.T. unbe­kannt, man­che sind über­wu­chert oder schlum­mern ver­deckt unter Ackerf lächen und Wie­sen, wie­der andere wur­den durch spä­tere Bau­lich­kei­ten über­formt und ande­ren Nut­zun­gen zuge­führt. Einige wenige sind erhal­ten geblie­ben, wur­den aus­ge­gra­ben
und sind heute zu besich­ti­gen. Für die Pfal­zen­for­schung in Sach­sen-Anhalt ver­bin­den sich damit viel­fäl­tige Auf­ga­ben. Deren Pro­bleme beleuch­tet der Refe­rent Prof. Dr. Ste­phan Freund ebenso wie bereits lau­fende und abge­schlos­sene Pro­jekte und wei­ter­füh­rende Per­spek­ti­ven.

Nov
17
Sa
Öffentliche Führung “ Das Königreich der Thüringer – Anfänge und Untergang in archäologischen Quellen“ @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Nov 17 um 14:00 – 15:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens

Seit mehr als 100 Jah­ren fin­den Archäo­lo­gen reich aus­ge­stat­tete Grä­ber aus der Früh­zeit der Thü­rin­ger. Was erzäh­len sie uns über die Geschichte des legen­dä­ren Thü­rin­ger König­rei­ches ? In einer Son­der­füh­rung wer­den dazu die reprä­sen­ta­ti­ven Funde aus Haß­le­ben, Oßmann­stedt, Wei­mar und Erfurt erläu­tert.

Nov
20
Di
Lesung im Torhaus – Chimären, seltsame Mischwesen in den griechischen Mythen @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Nov 20 um 19:30 – 21:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens

Veranstaltung der Deutsch-Griechischen Gesellschaft e.V. und des Griechisch-Deutschen Lesefestivals

Das neue Buch „Grie­chi­sche Ein­la­dung in die Mytho­lo­gie“ aus dem Grö­ßen­wahn Ver­lag ver­sam­melt klas­sisch wie modern
inter­pre­tierte Geschich­ten und Gedichte um die phan­ta­sie­volls­ten Schöp­fun­gen : Misch­we­sen, Ver­wan­delte, unge­wöhn­li­che Fan­ta­sie­ge­stal­ten. Der Her­aus­ge­ber des Ban­des und die im Buch ver­tre­te­nen Auto­ren aus Thü­rin­gen stel­len eigene Texte und die wei­te­rer Auto­ren der Antho­lo­gie vor.
Mit­wir­kende : Stef­fen Mar­ci­niak, Joa­chim Wer­ne­burg, Edit Engel­mann und musi­ka­li­sche Beglei­tung

Nov
25
So
Familienführung & Workshop „Erfindungsreiche Bauern der Jungsteinzeit“ @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Nov 25 um 11:00 – 13:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens


Mit der Jung­stein­zeit bricht ein neues Zeit­al­ter an. Waren die alt­stein­zeit­li­chen Men­schen umher­zie­hende Jäger und Samm­ler, wer­den unsere jung­stein­zeit­li­chen Vor­fah­ren sess­hafte Bau­ern. Der All­tag der Men­schen ändert sich voll­stän­dig. Mit ihm ein­her gehen revo­lu­tio­näre Erfin­dun­gen. Haus­bau, Acker­bau, Vieh­hal­tung, Vor­rats­wirt­schaft und vor allem neue Tech­ni­ken wer­den ent­wi­ckelt. Hierzu gibt es in der Aus­stel­lung Span­nen­des zu ent­de­cken… Im Anschluss an die Füh­rung kann sich die ganze Fami­lie selbst in alten Hand­werks­tech­ni­ken ver­su­chen !

Dez
4
Di
Abendvortrag – „Der Alte Gleisberg – Ein bronze- und eisenzeitlicher Zentralort an der Saale“ @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)
Dez 4 um 19:30 – 21:00 @ Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)

Prof. Dr. Peter Ettel und Dr. Enrico Paust, Jena

Der Alte Gleis­berg nörd­lich von Jena ist bereits seit dem 19. Jh. weit über die Gren­zen Thü­rin­gens hin­aus bekannt. Seine Lage zusam­men mit den dort ent­deck­ten Fun­den zei­gen ihn als Ort einer Höhen­sied­lung, die für das Saa­le­tal wäh­rend der spä­ten Bronze- und der Eisen­zeit zen­trale Bedeu­tung besaß. Der Lehr­stuhl für Ur- und Früh­ge­schicht­li­che Archäo­lo­gie der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena erforscht seit 2004 in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­pro­jekt den Alten Gleis­berg und sein Umfeld mit­tels Aus­gra­bun­gen, Gelän­de­be­ge­hun­gen, geo­phy­si­ka­li­scher Pro­spek­tio­nen, boden­kund­li­cher sowie archäo­zoo­lo­gi­scher und archäo­bo­ta­ni­scher Unter­su­chun­gen. Prof. Dr. Peter Ettel und Dr. Enrico stel­len die aktu­el­len Erkennt­nisse in ihrem Vor­trag vor.

×Close search
Suche