Überspringen zu Hauptinhalt
Technisch anmutende Zeitmaschine, der so genannte Chrononaut, der auf der Bundesgartenschau in Erfurt zur Ausstellung "Archäologische Zeitreise Thüringen" gehört.

BUGA 2021 – Hereinspaziert in den Chrononauten !

Landespräsentation auf dem Petersberg

Auch für Archäo­lo­gie-Inter­es­sierte wird es höchste Zeit, einen Blick auf die BUGA zu wer­fen ! Wäh­rend sich der Peters­berg  als grüne Gar­ten­oase gemau­sert hat,  lockt die Lan­des­prä­sen­ta­tion „Archäo­lo­gi­sche Zeit­reise Thü­rin­gen“ in den wohl bekann­tes­ten „lost place“ Erfurts, die Defensionskaserne.

In der Zeitkapsel unterwegs in die Thüringer Vergangenheit

Ein junger Schauspieler mit einer Schweißerbrille auf dem Kopf, der als Archäologe und Protagonist in dem Film "Archäologische Zeitreise Thüringen" mitspielt.
Dr. Samuel Schott

Wer die Defen­si­ons­ka­serne betritt und über eine archäo­lo­gi­sche Gra­bung stol­pert, ist rich­tig ! Hier beginnt die vir­tu­elle Zeit­reise in die Thü­rin­ger Vor­ge­schichte. Besu­cher und Besu­che­rin­nen betre­ten das Innere des „Cho­no­nau­ten“.  In dem futu­ris­tisch anmu­ten­den Raum geht es per fil­mi­scher Zeit­reise dann ab in die Ver­gan­gen­heit. Am Steu­er­pult der Zeit­kap­sel : der Besu­cher. Auf ihrer vir­tu­el­len archäo­lo­gi­schen Reise erwar­ten die Gäste Begeg­nun­gen und Aben­teuer mit cle­ve­ren Wild­pferd­jä­gern. Sie tref­fen auf geniale Erfin­der und durch­set­zungs­starke Per­sön­lich­kei­ten. Archäo­lo­gisch bedeut­same Orte wer­den auf­ge­sucht und außer­ge­wöhn­li­che Funde zum Leben erweckt. Sie erfah­ren, wie die Men­schen vor 4000, 7000 oder 14000 Jah­ren leb­ten. Was trieb sie an ? Wel­che Umwelt umgab sie ? Der Zeit­rei­sende lernt, dass es in der Archäo­lo­gie darum geht, die rich­ti­gen Fra­gen zu stel­len. Prof. Sil­via Brun­ner und Dr. Samuel Schott, Prot­ago­nis­ten der Film­se­quen­zen (und ihres Zei­chens Archäo­lo­gen) über­neh­men die­sen Part. Die bei­den Wis­sen­schaft­ler stel­len die inter­es­san­tes­ten For­schungs­fra­gen, dis­ku­tie­ren Hypo­the­sen und erhal­ten – zumin­dest im Chro­no­nau­ten – span­nende Antworten…

Idee und Umsetzung

Die Lan­des­prä­sen­ta­tion des Frei­staa­tes ist ein Pro­jekt des  Lan­des­am­tes für Denk­mal­pflege und Archäologie│Museum für Ur- und Früh­ge­schichte Thü­rin­gens unter Pro­jekt­lei­tung von Dr. Mario Küß­ner (Muse­ums­lei­ter). Idee und Pro­duk­tion stam­men von der Firma Archi­me­diX GmbH & Co. KG., Ober-Ramstadt, und der see­hund media GmbH, Darm­stadt. Der Film ent­stand an Orten rund um Bad Fran­ken­hau­sen im Nor­den Thüringens.

Ihr Besuch

Die Besich­ti­gung der Lan­des­prä­sen­ta­tion im Inne­ren der Defen­si­ons­ka­serne hängt von der aktu­el­len Corona-Lage ab und rich­tet sich nach den all­ge­mei­nen Regeln zum Besuch der BUGA 2021. In den Som­mer­mo­na­ten kön­nen sich die BUGA-Gäste dann auf wei­tere archäo­lo­gi­sche Events freuen : Unter ande­rem eine Schau­gra­bung an der Leon­hardska­pelle. Wir hal­ten Sie an die­ser Stelle auf dem Lau­fen­den und hei­ßen Sie herz­lich Willkommen !

 

 

 

Suche