skip to Main Content
Abendvortrag – Aktuelle Forschungen Zur Domestikation Des Pferdes

Abendvortrag – Aktuelle Forschungen zur Domestikation des Pferdes

Wann:
21. April 2020 um 19:30
2020-04-21T19:30:00+02:00
2020-04-21T19:45:00+02:00
Wo:
Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Vortragssaal
Zugang Amalienstraße 6
99423 Weimar
Kontakt:
03643-818-330 oder -331

Das Pferd ist ein kul­tur­ge­schicht­lich bedeu­ten­des Haus­tier. Seine Ver­füg­bar­keit revo­lu­tio­nierte den Per­so­nen- und Waren­ver­kehr in der Alten Welt und führte zu nach­hal­ti­gen Neue­run­gen in der Kriegs­füh­rung. Nach aktu­el­len archäo­zoo­lo­gi­schen und gene­ti­schen Unter­su­chun­gen sind Haus­pferde erst­ma­lig in der zwei­ten Hälfte  des  4. Jahr­tau­sends v. Chr. nach­weis­bar – in den nach­fol­gen­den Zei­ten haben sie durch selek­tive Züch­tung starke Ver­än­de­run­gen erfah­ren. Das betrifft u. a. gene­ti­sche Merk­mals­kom­plexe wie Fell­fär­bung, Kör­per­größe, Kon­sti­tu­tion, dane­ben aber auch phy­sio­lo­gi­sche Eigen­schaf­ten wie Geschwin­dig­keit und Aus­dauer sowie die Gang­ar­ten.

In sei­nem Vor­trag stellt Prof. Dr. Nor­bert Ben­ecke die Ergeb­nisse sei­ner inten­si­ven archäo­zoo­lo­gi­schen For­schung zum Thema beim Deut­schen Archäo­lo­gi­schen Insti­tut in Ber­lin vor, die auf moderns­ter Gene­tik fußen.

×Close search
Suche