skip to Main Content
Abendvortrag „Der Goldschatz Von Gessel – Untersuchungen Am Bronzezeitlichen Hortfund Von Der NEL-Pipeline In Niedersachsen“

Abendvortrag „Der Goldschatz von Gessel – Untersuchungen am bronzezeitlichen Hortfund von der NEL-Pipeline in Niedersachsen“

Wann:
6. März 2018 um 19:30 – 21:00
2018-03-06T19:30:00+01:00
2018-03-06T21:00:00+01:00
Wo:
Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal, Eingang Amalienstraße))
Humboldtstraße 11
99423 Weimar
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Dr. Anja Endrigkeit
03643 - 818 319

Dr. Hen­ning Haß­mann, Han­no­ver

Einer der größ­ten prä­his­to­ri­schen Gold­horte Mit­tel­eu­ro­pas wurde bei sys­te­ma­ti­schen archäo­lo­gi­schen Unter­su­chun­gen des 200 km lan­gen nie­der­säch­si­schen Bau­ab­schnitts der Nord­eu­ro­päi­schen Erd­gas­lei­tung in Ges­sel bei Syke in der Nähe von Bre­men ent­deckt. Die exakte Anord­nung der 117 im Block gebor­ge­nen Gold­ar­te­fakte konnte dank com­pu­ter­to­mo­gra­fi­scher Ana­ly­sen in dem kom­pakt nie­der­ge­leg­ten Ensem­ble vor der Frei­le­gung prä­zise doku­men­tiert wer­den. Der mit­tel­bron­ze­zeit­li­che Hort umfasst eine Fibel, zwei Arm­ringe und 114 Spi­ra­len unter­schied­li­cher Größe. Dr. Hen­ning Haß­mann, Lan­des­ar­chäo­loge von Nie­der­sach­sen, stellt die inter­dis­zi­pli­näre Erfor­schung des Fun­des vor.

Für den Vor­trag bie­ten wir Induk­ti­ons­schlei­fen an.

×Close search
Suche