Abendvortrag „Der mesolithische Fundplatz Groß Fredenwalde – Das älteste Gräberfeld Deutschlands?“

Wann:
7. November 2017 um 19:30 – 21:00
2017-11-07T19:30:00+01:00
2017-11-07T21:00:00+01:00
Wo:
Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal)
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Dr. Thomas Grasselt

Der mittelsteinzeitliche Fundplatz Groß Fredenwalde – Das älteste Gräberfeld Deutschlands?

Referent: Prof. Dr. Thomas Terberger, Hannover

Schon vor über 50 Jahren sorgte der Fundplatz Groß Fredenwalde in der Uckermark für Aufregung, als bei Bauarbeiten auf dem Weinberg menschliche Überreste  in rot gefärbter Erde entdeckt wurden. Mit einer Notbergung konnten Knochen mehrerer Individuen geborgen werden. Eine mittelsteinzeitliche Zeitstellung des ungewöhnlichen Grabes wurde jedoch erst in den 1990er Jahren durch eine Radiokarbondatierung  deutlich. Seit 2013 finden neue Untersuchungen auf dem Weinberg unter Leitung von Thomas Terberger statt, die weitere sensationelle Gräber geliefert haben. Inzwischen lassen sich mehrere Gräber aus der Zeit zwischen etwa 6400 und  5000 v.Chr. Waren die letzten Jäger und Sammler der Uckermark schon sesshaft und legten Gräberfelder an? Der Vortrag wird diese Fragen diskutieren und auch klären, ob die Ureinwohner der Uckermark schon den ersten Bauern der Linienbandkeramik begegnet sind.

Bestattung eines Mannes (Foto: Terberger)