skip to Main Content

Abendvortrag – Rote Edelgranate : Aspekte eines (fast) globalen Handels im frühen Mittelalter

Wann:
12. Februar 2019 um 19:30 – 21:00
2019-02-12T19:30:00+01:00
2019-02-12T21:00:00+01:00
Wo:
Museum Für Ur- und Frühgeschichte Thüringens (Vortragssaal, Eingang Amalienstraße)
Humboldtstraße 11
99423 Weimar
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Dr. Anja Endrigkeit
03643-818319

Dr. Susanne Greiff, Mainz
Rote Gra­nate waren Best­sel­ler im Fern­han­del des frü­hen Mit­tel­al­ters und auch bei der männ­li­chen Ein­woh­ner­schaft Euro­pas durch­aus beliebt. Im Vor­trag wird nicht nur beleuch­tet, wie mit Hilfe von moder­nen natur­wis­sen­schaft­li­chen Ana­ly­sen Süd­asien als Her­kunfts­ort iden­ti­fi­ziert wurde, son­dern auch wel­che tech­nisch raf­fi­nier­ten Kniffe bei der Her­stel­lung der pracht­voll wir­ken­den gra­nat­ver­zier­ten Objekte zur Anwen­dung kamen. Zeit­ge­nös­si­sche Schrift­quel­len run­den den mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Blick auf das Phä­no­men „Gra­nat“ ab.
Dr. Susanne Greiff lei­tet am Römisch-Ger­ma­ni­schen Zen­tral­mu­seum in Mainz den Kom­pe­tenz­be­reich „Natur­wis­sen­schaft­li­che Archäo­lo­gie“ und wird in Ihrem Vor­trag einen buch­stäb­li­chen Ein­blick in Gra­nate und Alman­dine geben.

 

 Gäste mit Hör­be­ein­träch­ti­gung kön­nen für die Abend­vor­träge eine Induk­ti­ons­schleife nut­zen.

×Close search
Suche