skip to Main Content
BUGA 21 – Landespräsentation Auf Dem Petersberg

BUGA 21 – Landespräsentation auf dem Petersberg

Pressemitteilung

Mit dem Chrononauten virtuell in die Thüringer Vorgeschichte

Der Frei­staat Thü­rin­gen prä­sen­tiert sich zur BUGA 21 mit dem Aus­stel­lungs­bei­trag „Archäo­lo­gi­sche Zeit­reise Thü­rin­gens – gestran­det in der Zeit“.
Umge­setzt wurde das Pro­jekt durch das Museum für Ur- und Früh­ge­schichte als Ein­rich­tung des Lan­des­am­tes für Denk­mal­pflege und Archäologie.
Die Aus­stel­lung befin­det sich am Stand­ort Peters­berg in einem sepa­ra­ten Raum der Defensionskaserne.
Geeig­net ist die ebenso fas­zi­nie­rend insze­nierte wie wis­sen­schaft­lich fun­dierte Prä­sen­ta­tion für Besu­cher aller Generationen.

Der Chro­no­naut – was die Besu­cher erwartet
Mit­tel­punkt der Prä­sen­ta­tion ist der so genannte Chro­no­naut, ein futu­ris­tisch anmu­ten­der, mit Bild­schir­men aus­ge­klei­de­ter Raum. Bevor die Gäste den Chro­no­nau­ten betre­ten, pas­sie­ren sie eine archäo­lo­gi­sche Gra­bung, die sie atmo­sphä­risch unter die Erd­ober­flä­che und damit direkt in die Geschichte ver­setzt. Ange­kom­men in der Zeit­kap­sel, kann der Besu­cher am Steu­er­pult eine fil­mi­sche Zeit­reise in die Thü­rin­ger Ver­gan­gen­heit in Gang setzen.

Span­nen­der Schlag­ab­tausch zu archäo­lo­gi­schen Forschungsfragen
Prof. Sil­via Brun­ner und Dr. Samuel Schott, Prot­ago­nis­ten der Film­se­quen­zen (und ihres Zei­chens Archäo­lo­gen), bea­men sich sze­nisch durch 20.000 Jahre Thü­rin­ger Geschichte in ein­zelne Epo­chen. In humor­vol­ler Weise erle­ben sie eine Begeg­nung und gleich ein Aben­teuer mit alt­stein­zeit­li­chen Wild­pferd­jä­gern. Sie tref­fen auf geniale Erfin­der und durch­set­zungs­starke Per­sön­lich­kei­ten. Archäo­lo­gisch bedeut­same Orte wer­den auf­ge­sucht und außer­ge­wöhn­li­che Funde zum Leben erweckt. Der Gast erfährt, wie die Men­schen vor 4.000, 7.000 oder 14.000 Jah­ren leb­ten. Was trieb sie an ? Wel­che Umwelt umgab sie ? Der Zeit­rei­sende lernt, dass es in der Archäo­lo­gie darum geht, die rich­ti­gen Fra­gen zu stel­len. Die­sen Part über­neh­men beide Haupt­dar­stel­ler. Die Wis­sen­schaft­ler stel­len die inter­es­san­tes­ten For­schungs­fra­gen, dis­ku­tie­ren Hypo­the­sen und erhal­ten – zumin­dest im Chro­no­nau­ten – span­nende Antworten.

Idee und Umsetzung
Die Lan­des­prä­sen­ta­tion ent­stand unter wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­lei­tung von Dr. Mario Küß­ner (Lei­ter des Muse­ums für Ur- und Früh­ge­schichte Thü­rin­gens). Idee und Pro­duk­tion stam­men von der Firma Archi­me­diX GmbH & Co. KG., Ober-Ramstadt, und der see­hund media GmbH, Darm­stadt. Der Film ent­stand an Orten rund um Bad Fran­ken­hau­sen im Nor­den Thüringens.

Besuch und Ausblick
Die Besich­ti­gung der Lan­des­prä­sen­ta­tion rich­tet sich nach den all­ge­mei­nen Corona-Regeln zum Besuch der BUGA 2021. Der kurz­wei­lige Ein­stieg in die archäo­lo­gi­sche Ver­gan­gen­heit Thü­rin­gens ver­steht sich als Ein­la­dung zu einem spä­te­ren Besuch im Museum für Ur- und Früh­ge­schichte Thüringens.
In den Som­mer­mo­na­ten sind auf der BUGA wei­tere archäo­lo­gi­sche Events geplant : Unter ande­rem eine Schau­gra­bung an der Leon­hardska­pelle.

Pres­se­kon­takt für Rückfragen :
Julia Raasch-Bert­ram
julia.raasch-bertram@tlda.thueringen.de
0361 – 57 3223 327

Wei­te­rer Ansprechpartner :
Dr. Mario Küß­ner (Muse­ums- und Projektleiter)
mario.kuessner@tlda.thueringen.de
0361 – 57 3223 346

Fotos :

Im Hintergrund herbstlicher lichter Wald mit vier Personen, den Hauptdarstellern des Flmes,, im Vordergrund Filmkamera auf Stativ, mit der Aufnahmen für den Chrononauten erstellt werden.

Film­auf­nah­men im Kyff­häu­ser zur „Archäo­lo­gi­schen Zeit­reise Thü­rin­gen“, Foto : Mario Küß­ner, Weimar

Down­load (Foto 2048 x 1366, 397 kb)

 

Gang, der Raumhoch unterirdisch eine Grabung simuliert.

Eine archäo­lo­gi­sche „Gra­bung“ stimmt die Besu­cher auf die bevor­ste­hende Zeit­reise ein, Foto : Mario Küß­ner (Wei­mar)

Down­load (Foto 2048 x 1536, 512 kb)

 

Futuristisch anmutender, raumschiffartiger Raum, der mit Bildschirmen ausgekleidet ist, die Filmsequenzen der Archäologischen Zeitreise

Im Chro­no­nau­ten auf Zeit­reise in die Ver­gan­gen­heit Thü­rin­gens, Foto : Mario Küß­ner (Wei­mar)

Down­load (Foto 2048 × 1536, 467 kB)

 

Ein junger Schauspieler mit einer Schweißerbrille auf dem Kopf, der als Archäologe und Protagonist in dem Film "Archäologische Zeitreise Thüringen" mitspielt.

Archäo­loge Dr. Samuel Schott, Foto : TLDA

Down­load (Foto 1080 x 2048, 1 MB)

×Close search
Suche